Home  •  Kontakt  •  Anfahrt  •  Impressum

Donnerstag, 4. Juli 2013
Kultur- & Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart
#jfs2013

Sie sind hier: Start»Programm»Vorträge von 08.45 - 09.30 Uhr

Abstracts der Vorträge von 08.45 - 09.30 Uhr

No Free Lunch – Architektur in agilen Projekten

Dr. Jürgen Lind (iteratec GmbH)
Sponsored Talk

Interessant für
Entwickler
**
Systemarchitekten
****
Projektmanager
***
IT-Manager
***

Themenbereich: Architektur

Stichworte: Architektur in agilen Projekten


Abstract:

Die Rolle der Architektur und des Architekten wird in vielen agilen Projekten nur unzureichend gewürdigt, da sich die Architektur eines System quasi aus dem agilen Vorgehen ergeben soll. Gerade im Bereich der agilen Software- Entwicklung müssen jedoch oftmals kurzfristig Architekturentscheidungen getroffen werden, die für den langfristigen Projekterfolg essentiell sind. In diesem Fällen sind Entscheidungen „aus dem Team“ heraus nicht immer zielführend, da das Konzept von klaren Verantwortlichkeiten aufgehoben wird. In diesem Vortrag möchte ich auf diesen Sachverhalt hinweisen und einige Anregungen präsentieren, an welchen Stellen Architekturentscheidungen durch einen dedizierten Architekten im Rahmen eines agilen Projekts sinnvoll und notwendig sind.

Über den Referenten:

Dr. Jürgen Lind
Dr. Jürgen Lind
Dr. Jürgen Lind
Dr. Lind arbeitet seit seiner Promotion im Jahr 2000 bei der iteratec GmbH in Unterhaching. Seine Schwerpunkte sind die Konzeption und Umsetzung der gesamten Software-Architektur, die Steuerung und Mitarbeit bei der Implementierung sowie Architektur-Beratung und Reviews. Er ist Java-Guru aus Leidenschaft und Vorreiter von iterativen und agilen Vorgehensmodellen.

Ich liebe Java und ich liebe C#

Rolf Borst (Datenzentrale Baden-Württemberg)
Non-Sponsored Talk

Interessant für
Entwickler
****
Systemarchitekten
**
Projektmanager
k.A.
IT-Manager
k.A.

Themenbereich: Sonstiges

Stichworte: Sprache, C#, Lambda Expressions


Abstract:

Ich liebe Java. Java ist eine tolle Programmiersprache mit der man großartige
und stabile Software erstellen kann.

Ich liebe aber auch C#. C# ist für mich die Programmiersprache, die ich auch
gerne mal als "kleinen Snack" zwischendurch verwende.

Die Sprachen Java und C# sind sich in vielen Kernpunkten sehr ähnlich und sind dann überraschenderweise in anderen Punkten auch wieder ganz verschieden. Als Entwickler macht es mir Spaß mich in beiden Welten zu bewegen und immer wieder zu entdecken wie unterschiedlich sich die Sprachen weiterentwickeln und sich den ständig neuen Herausforderungen stellen.

In diesem Vortrag schauen wir uns die spannenden und interessanten Seiten von C# an und tauchen in 45 Minuten in die Highlights der folgenden Sprachmerkmale ein:

- Partial Classes
- Extension Methods
- LINQ
- Lambda Expressions
- Asynchronous Functions

Für den Vortrag sind keinerlei Vorkenntnisse zu C# oder .NET erforderlich. Alle Kenntnisse, die man im Vortrag braucht, sind bereits durch Java vollständig abgedeckt.  


Über den Referenten:

Rolf Borst
Rolf Borst
Rolf Borst
Rolf Borst entwickelt seit neun Jahren Software für die Java JEE Plattform und liebt Java. Gleichzeitig war er von C# bereits bei den allersten Veröffentlichungen Ende der neunziger Jahre fasziniert. Seit dieser Zeit nutzt er C# immer wieder für seine privaten Projekte. Zurzeit verwendet er C# am liebsten für die Entwicklung von Apps.

JSF 2.2 ist da!

Andy Bosch (jsf-academy.com)
Non-Sponsored Talk

Interessant für
Entwickler
****
Systemarchitekten
**
Projektmanager
k.A.
IT-Manager
k.A.

Themenbereich: Web 2.0

Stichworte: JSF, JavaEE, Web, Ajax


Abstract:

Auch wenn sich der Schritt von JSF 2.1 auf JSF 2.2 nur recht klein anhört, stecken in diesem Minor Release doch eine große Anzahl an Neuerungen. Angefangen von FacesFlows, über Html5 Support bis hin zu Viewactions bietet JSF in der neuen Version viele Verbesserungen. In dieser Session werden praxisnah verschiedene Beispiele aufgezeigt, wie man die neuen Features am besten nutzen kann.


Über den Referenten:

Andy Bosch
Andy Bosch
Andy Bosch
Andy Bosch arbeitet als selbständiger Trainer und Berater für JSF und Portale. Im Rahmen seiner Initiative unter www.jsf-academy.com hat er ein Trainingsportal rund um JSF aufgebaut. Er hält regelmässig Vorträge auf nationalen und internationalen Konferenzen und ist Autor verschiedener Bücher und Fachartikel.

Ein Cross-Plattform Java GUI Test in 10 Minuten

Reginald Stadlbauer (froglogic GmbH)
Sponsored Talk

Interessant für
Entwickler
****
Systemarchitekten
****
Projektmanager
***
IT-Manager
**

Themenbereich: Prozess

Stichworte: GUI Testing, Automatisierung, QA


Abstract:

Nach einer Einführung zum Thema GUI Testing wird in diesem Vortrag anhand einer praktischen Vorführung und einer Real-World Anwendung gezeigt, wie die Automatisierung eines Cross-Platform Java GUI Tests erfolgreich umgesetzt wird.

Dies beinhaltet die Definition des Test-Szenarios, die Erstellung des Test Scripts, das Refaktorisieren des Test Scripts, das Einpflegen des Tests in das Continuous Integration und Test Management und die Auswertung der Resultate.


Über den Referenten:

Reginald Stadlbauer
Reginald Stadlbauer
Reginald Stadlbauer
Reginald Stadlbauer ist Mitbegründer und CEO der froglogic GmbH. Geboren im österreichischen Graz, schloss er sich während des Studiums dem KDE-Projekt an und schrieb die Office-Applikationen KPresenter und KWord. 1999 nahm er die Arbeit bei Trolltech ASA auf, Hersteller des Qt GUI Toolkit. In seinen vier Jahren bei Trolltech war Reginald Teil des Entwicklungsteams für Qt, Qt Designer und QSA. 2003 war Reginald an der Gründung von froglogic beteiligt - froglogic ist spezialisiert auf das automatisierte Testen von Nutzeroberflächen und hat entsprechende Services sowie das Test-Tool Squish im Angebot.

vert.x : Polyglott - modular - Asynchron

Eberhard Wolff (adesso AG)
Non-Sponsored Talk

Interessant für
Entwickler
****
Systemarchitekten
***
Projektmanager
*
IT-Manager
*

Themenbereich: Sonstiges

Stichworte: vert.x, polyglotte Entwicklung, Asynchronität, Framework


Abstract:

Das vert.x-Framework stellt einen interessanten, neuen Ansatz dar, um ganz anderes mit der JVM umzugehen: Verschiedene Sprachen wie Java, Pyhton, Scala und JavaScript werden gleichberechtigt unterstützt. Dazu kommt ein ausgefeiltes Modul-System, das ebenfalls polyglotte Entwicklung unterstützt - und durch konsequente Asynchronität kann hohe Performance und Skalierbarkeit der Anwendungen sichergestellt werden. Mit RedHat und VMware stehen dann auch gleich Commiter von zwei große Namen hinter diesem Ansatz.
Der Vortrag gibt einen Überblick und eine Einführung in das Framework und stellt dar, wie Software mit Hilfe dieses Ansatzes entwickelt werden kann.


Über den Referenten:

Eberhard Wolff
Eberhard Wolff
Eberhard Wolff
Eberhard Wolff (Twitter: @ewolff) arbeitet als Architecture and Technology Manager für die adesso AG in Berlin. Er ist Java Champion, Autor einiger Fachbücher und regelmäßiger Sprecher auf verschiedenen Konferenzen. Sein Fokus liegt auf Java, Spring und Cloud-Technologien.

Design von Business Anwendungen mit JavaFX

Tom Krauss (GEBIT Solutions GmbH)
Non-Sponsored Talk

Interessant für
Entwickler
***
Systemarchitekten
***
Projektmanager
***
IT-Manager
***

Themenbereich: Rich Clients

Stichworte: JavaFX, GUI


Abstract:

In diesem Vortrag geht es um das Design von Business Anwendungen im technologischen Wandel, insbesondere vor dem Hintergrund der Ablösung von Swing durch JavaFX.


Über den Referenten:

Tom Krauss
Tom Krauss
Tom Krauss
Tom Krauß lebte einige Jahre in den USA und war dort als Entwicklungsleiter bei einem OO-Werkzeughersteller tätig. Seit 1994 ist er Partner bei GEBIT, einem seit über 20 Jahren auf OO-Technologien spezialisierten Software- und Beratungshaus und Pionier beim Einsatz von Java in der betrieblichen Anwendungsentwicklung. Bei GEBIT leitet Tom Krauß den Bereich Internet-/Java-Technologien. In dieser Rolle ist Herr Krauß u.a. für Design und Architektur Java/JavaEE-basierter Businessanwendungen verantwortlich. 

Anti-Pattern

Oliver Böhm (T-Systems)
Non-Sponsored Talk

Interessant für
Entwickler
****
Systemarchitekten
***
Projektmanager
**
IT-Manager
*

Themenbereich: Architektur

Stichworte: Anti-Pattern, Java, Exception-Handling, Bugs


Abstract:

Sie begegnen uns im täglichen Programmier-Alltag: Anti-Patterns [1] [2] [3]. Oftmals nehmen wir sie schon gar nicht mehr war, weil wir uns so daran gewöhnt haben oder weil uns ein erfahrener Programmierer, ein selbsternannter Architekt oder ein vorgegebenes Framework sie uns als "Best Practices" verkauft haben. Beispiele gefällig? Schauen Sie einfach in ihr aktuelles Projekt; oder kommen zu diesem Vortrag.

1: http://www.odi.ch/prog/design/newbies.php
2: http://today.java.net/article/2006/04/04/exception-handling-antipatterns
3: http://sourceforge.net/apps/mediawiki/patterntesting/index.php?title=AntiPattern


Über den Referenten:

Oliver Böhm
Oliver Böhm
Oliver Böhm
Oliver Böhm studierte Informatik an der Universität Stuttgart . Nach C++-Entwickung im Unix-Bereich beschäftigt er sich mit Java-Entwicklung unter Linux und Aspekt-Orientierte SW-Entwicklung . Er ist u.a. Autor der Bücher " JavaSoftware Engineering unter Linux " ( millin Verlag ) und " Aspekt-Orientierte Programmierung mit AspectJ 5 " ( dpunkt.verlag ). Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit als JEE-Architekt bei T-Systems gibt er AOSD-Vorlesungen und ist Board-Mitglied der JUGS (Java User Group Stuttgart).